Home
Kontakt/Anfahrt
Impressum/
Datenschutz
Downloadbereich

„Es gibt keine Regeln, die für alle Kinder gelten. Die Vertrautheit, die Sie durch die Stillbeziehung entwickelt haben, hilft Ihnen dabei, zu spüren, was Ihr Kind braucht."

Das Handbuch für die stillende Mutter

 

"Seit 60 Jahren bieten wir weltweit Hilfe zu allen Fragen rund um das Stillen, seit 40 Jahren in Deutschland"

 

"Ich liebe es mein Baby zu stillen, weil ich sehe wie gut es ihm tut. Trotz allen Trubels wird es immer ruhiger, schmiegt seinen Kopf an meine Brust und schaut mir dabei tief in die Augen. Das ist ein wunderschönes Gefühl, das mir den Tag immer wieder versüßt"

(Yvonne)

Nächstes Treffen:  

Montag, 14.10.2019, 10 - 11.30 Uhr

Thema: Stillen, Job und Eingewöhnung

Die meisten von uns waren vor dem ersten Kind berufstätig und haben diesen Beruf nur vorübergehend aufgegeben um Elternzeit zu nehmen. Irgendwann kommt aber der Tag in Reichweite, an dem man wieder arbeiten gehen muss, sei es aus finanziellen Gründen, weil die Stelle nicht länger offengehalten werden kann oder weil man einfach will.

Für Mutter und Kind ist es das Beste, in den ersten Lebensjahren möglichst viel Zeit ohne Trennungen zu verbringen. Leider gelingt das aufgrund der fehlenden Unterstützung für Mütter nur sehr selten. Die wenigsten können sich das noch "leisten". Aber das ist ein anderes Thema!

Die Berufstätigkeit ruft wieder: Nun kommt ein ganzer Schwall Fragen auf einen zu - Tagesmutter oder KiTa? Ganztag oder Halbtag? Wie erkenne ich eine gute Einrichtung und wie war das mit der Eingewöhnung? Wann bekommt mein Kind welche Dinge zu essen und: wir stillen ja noch, was mach ich denn jetzt? Abstillen, abpumpen, nur noch nachts stillen? Wie bereite ich mich und mein Kind optimal vor, wie erleichtert mir und meinem Kind das Stillen vielleicht sogar den Wiedereinstieg?

Darüber und über alles was euch sonst am Herzen liegt, reden wir am 14.10. in der Stillgruppe!

Eure Yvonne

Weiteres Programm:


14.10.2019 Stillen, Job und Eingewöhnung
11.11.2019 „Wir stillen noch“ – Gestillte Kleinkinder
09.12.2019 Geschwisterliebe – Sich als Familie neu finden!


NEU: Newsletter

Abonniere neu jetzt unseren Newsletter der Stillgruppen in der Region Nordbaden. Regelmäßig einmal im Monat erinnert und informiert der Newsletter Dich an bevorstehende Stillgruppentermine sowohl in Zeutern als auch in Karlsruhe! Außerdem bekommst Du interessante Informationen und weiterführende Links zu Themen die in der Stillgruppe relevant sind.  

Wie läuft so ein Stilltreffen ab?

stillkreisViele Mütter können sich unter "Stillgruppe" erst einmal wenig vorstellen. Vielleicht rechnen Sie damit auf eine "militante Stillmafia" zu stoßen, einige Fragen sich ob man dann stillen "muss". Ob man nur kommen darf wenn man Probleme hat, ob man sein Baby mitbringen darf?

In der Stillgruppe stehst Du als Mutter mit Deinem Baby im Vordergrund. Deine aktuellen Themen, was Dich beschäftigt, ist wichtig.

Es ist eine kleine Auszeit vom Alltag. Du sitzt gemütlich, das Baby im Arm, an der Brust oder vor Dir auf dem Boden spielend. Und Du kannst Dich einfach in einem verständisvollen Kreis zurücklehnen, entspannen, von Eurem Alltag erzählen, Dir Anregungen holen und andere von Deinen Erfahrungen profitieren lassen.

In der Stillgruppe triffst Du Frauen mit ganz kleinen Säuglingen, aber auch Mütter die schon etwas länger stillen. Manchmal begegnen Dir hier auch Frauen mit Stillkindern über einem oder zwei Jahren. Es ist eine bunte Mischung, die ganz viel Erfahrungspotential bietet.

Wir Stillberaterinnen von La Leche Liga legen großen Wert darauf, daß jede Frau in unseren Stillgruppen den genau für sie passenden Weg findet und stehen in allen Belangen mit Rat und Unterstützung zur Seite.

Ein Stillgruppentreffen beginnt in der Regel mit einer Vorstellungsrunde, denn fast jedesmal sind neue Gesichter dabei. Anschließend besprechen wir meistens eure aktuellen Fragen und Probleme.

Für jedes Stilltreffen habe ich ein besonderes Thema vorbereitet. Wenn Du aktuell ein Problem hast, wird dies natürlich bevorzugt behandelt. Die anderen Mütter werden Dir hier auch gerne von Ihren Erfahrungen berichten. Vielleicht hörst Du von Erfahrungen oder Gedanken während der Gruppentreffen, die Dich verwundern. Deshalb nimm Dir einfach nur die Informationen mit, die Dir für Dich und Dein Kind hilfreich sind. Du bist für Dein eigenes Kind die beste Expertin. Während der Treffen sind oft viele Kinder da und es kann sehr unruhig werden. Fühle Dich frei, während der Treffen auf Deine Bedürfnisse zu achten und auf die Bedürfnisse Deines Kindes einzugehen.

Während der Treffen hast Du zusätzlich zum Austausch und der Beratung die Möglichkeit Kontakte zu knüpfen, die Leihbibliothek, bestehend aus vielfältigem Informationsmaterial, LLL-Büchern und Broschüren zu nutzen und Publikationen durchzusehen. Die Bibliothek wird fortlaufend erweitert damit immer mehr Frauen immer größere Auswahl haben. Hierfür benötige ich Deine Unterstützung! Für jedes ausgeliehene Buch zahlst Du 1 € in meine Kasse und darfst das Buch für 4 Wochen behalten. LLL-Mitglieder dürfen sich die Bücher kostenlos ausleihen! Durch Eure Unterstützung ist es möglich die Leihbibliothek laufend um aktuelle Titel zu erweitern!

Nun sind einige Fragen beantwortet. Die aus der Ausgangsfrage allerdings noch nicht:

  • Nein, militant ist bei La Leche Liga niemand. Jedes Mutter-Kind-Paar ist individuell, genau wie ihre Stillbeziehung individuell ist, und das ist auch gut so!
  • Stillen "musst" Du in der Stillgruppe nicht. Niemand möchte vorgeführt werden. Aber Du darfst frei sein Dein Baby zu stillen wenn es gestillt werden möchte. Sollte es Deinem Baby zu hektisch sein, gibt es eine kleine Sofaecke in die ihr Euch zurückziehen könnt.
  • Die Stillgruppe bietet Dir einen Raum zum Austausch von Mutter zu Mutter incl. fachlicher Betreuung durch die Stillberaterin. Du darfst nicht nur mit Problemen oder Fragen kommen, Du bist gerade dann auch herzlich willkommen wenn alles prima läuft und Du Dich einfach nur unter Stillenden wohlfühlen möchtest.
  • Dein Baby und Du, ihr beide steht in der Stillgruppe im Vordergrund. In die Stillgruppe bringst Du Dein Baby mit. Hier brauchst Du Dir keine Betreuung organisieren wie zu, Beispiel in manchen Rückbildungskursen.

Ich freue mich auf Dich und Dein Baby in der Stillgruppe Zeutern! Deine Yvonne Steuer-Zeh